Knappe Niederlage beim amtierenden Meister

9-Tore Sieg gegen Tabellenletzten Villigst-Ergste

An unserem letzten Heimspiel musste wie angekündigt ein Sieg her. Für unser Punktekonto, unser Selbstbewusstsein und für das Ende unserer vorangegangenen Sieglosserie. Gesagt, getan. Gegen die Tabellenletzten HVE Villigst/Ergste II, deren Abstieg schon so gut wie besiegelt ist, gewannen wir mit 31:22 (18:9).

Die ersten 15 Minuten gestalteten sich zunächst ausgeglichen, aber doch von Beginn an mit einer leichten Führung von unserer Seite. Dann stabilisierte sich unsere Abwehr und mit schnellen Gegenstößen zeigten sich das erste Mal die Machtverhältnisse. Wir konnten zur Halbzeit mit 9 Toren davonziehen, woran wir in der zweiten Spielhälfte nahtlos anknüpfen konnten. Die höchste Führung mit 15 Toren in der 52. Minute konnten wir zwecks schwindender Konzentration angesichts des entschiedenes Spiels nicht halten. So stand am Ende des Spiels ein 31:22 auf der Anzeigetafel. Höher hätte es auch aussehen können, doch dafür müssen wir weiterhin an unserer Torausbeute arbeiten.

Mit unserem siebten Saisonsieg gegen die HVE Villigst/Ergste II ist nun auch in der Tabelle für uns alles klar: Der Klassenerhalt ist geschafft. Die letzten Saisonspiele warten noch auf uns, um uns die letzten Punkte zu sichern.

Letztes Heimspiel für die Schürener 1. Damen

Erste Damen gewinnen mit viel Tempo gegen Hörde

1. Damen mit überzeugender Leistung gegen Aplerbeckermark

Heimsieg: 1. Damen festigen dritten Tabellenplatz

1. Damen belohnen sich nach starker zweiter Halbzeit

1. Damen mit Kantersieg gegen Annen-Rüdinghausen

1. Damen: Kantersieg nach zwei bitteren Niederlagen

Bittere Niederlage für 1. Damen gegen Hörde

Erster Saisonsieg für die TSG-Schüren Damen 1