Maenner 3 vs SV Derne

Männer 3: 2. Kreisliga mit letztem Heimspiel der Saison gegen SVD 49 Dortmund

Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten, aber wir wollten im letzten Spiel die „weiße Weste“ aufrecht halten und die Saison mit einem letzten Sieg als 2. Kreisliga Meister….außer Konkurrenz abschließen.

Warum sind wir in dieser Saison eigentlich a.K. angetreten werden sich viele Fragen, die Antwort ist sehr leicht: Kilian unser Youngster, aus der eignen Jugendarbeit erwachsen geworden, ist in der Saison zu seinen Wurzel zurückgekehrt. Nach überregionalen Einsätzen in der U18 bei Kaiserau und Derne kam er zurück nach Schüren um hier zu spielen. Er hatte bisher keine Erfahrung unter Senioren zu spielen und so gaben wir ihm die Chance in allen 3 Teams zu spielen.

Zum Spiel: 64:33 lautete am Ende der Spielstand, da wir eine gute erste Halbzeit gespielt haben. Überragend war die Defense an diesem Tag, die Derner fanden lediglich im 3 Viertel Mittel dagegen. Mit unserer allgemeinen großen Aufstellung mit Kai, Nils und Tim kamen wir in der Zone immer wieder zu leichten Punkten. Loben müssen wir aber unsere beiden jungen Wilden, Janik und Robin, die immer wieder Ballgewinne hatten und so zu leichten Punkten durch Fast Breaks kamen.

Ein schöner Saisonausklang, da viele Spieler der U10 sich das Spiel noch angeschaut haben und wir anschließend mit allen bei Bratwurst und Bier den Tag mit Sonnenschein ausklinken lassen konnten.

Maenner 3 vs BC Wickede

Männer 3: 2. Kreisliga beim BC Do-Wickede am 12.03.2019

Das vorletzte Saisonspiel am Dienstagabend in Wickede war kein einfaches Spiel, da leider keine Schiedsrichter gekommen waren. DANK an Marvin und Jürgen für die Leitung des Spiels, die sich bereit erklärt haben, die Rolle des neutralen Schiris zu übernehmen. Beide Teams kennen sich seit Jahren und daher Stand das Spiel sowieso unter dem Charakter Fairplay und alle wussten, daß spätestens nach dem Spiel bei Bratwurst und Bier der eine oder andere Rempler verziehen war.

Wir kamen gut ins Spiel und verloren aber gegen Ende des 2. Viertels durch einen guten Lauf der Wickeder nach und nach die Kontrolle. So lagen wir zur Halbzeit nur noch 2 Punkte vorne.

Im dritten Viertel haben wir dann versucht die Führung auszubauen, was uns auch gelang. Gute Würfe von außen und der Zug zum Korb waren hier der Erfolg.

Das letzte Viertel war dann mit 11:11 ausgeglichen, so dass wir am Ende 45:53 gewonnen haben.

Spiel gegen Mengede

Spiel gegen Mengede

Ausgeglichenes Spiel mit gutem Ende für uns

TSG Schüren 2 – TV Mengede 2 15:14

Die Zuschauer sahen ein gutes Spiel mit wechselnden Führungen.

In der ersten Spielhälfte wußte Frank Witte, vor allem im defensiven Bereich zu gefallen, allein drei abgelaufene Gegenstöße der Mengeder durch ihn waren ein starkes Signal. Ein ebenfalls sicherer Rückhalt war Frank Baumeister im Tor.

Tim Stoltefuß sorgte in der Schlussphase mir zwei gut antizipierten Ballgewinnen und schnellen Gegenstößen für den Sieg.

Benefizveranstaltung

Am 1.3.2019 fand unter großer Anteilnahme der Dortmunder Handballfamilie ein Benefizspiel zu Ehren des im von 47 Jahren verstorbenem Thorsten Ameler statt.

Auch die TSG Handballer nahmen mit einer großen Delegation an der Veranstaltung teil. Die von den Vereinen TV Brechten und dem ASC 09 organisierte Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Der Erlös der Veranstaltung kommt der Familie Ameler zu Gute.

Wer Gutes tut, dem wiederfäht manchmal selbst etwas Gutes.

Unser D.-Jgd. Trainer Dennis Blaschka belegte beim Frisbe-Zielwerfen den dritten Platz.

Wir suchen noch Verstärkung

Auch in der nächsten Saison können unsere Jungs und Mädchen gut noch etwas Verstärkung gebrauchen. Einsteiger werden von unseren Trainerinnen und Trainern an den Sport heran geführt, Fortgeschrittene schnell in den Spielbetrieb integriert.Wenn du also Lust hast, in einem tollen Team mitzuspielen, dann komm einfach zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining zu uns.

Anmeldung und weitere Infos gibt

Michaela Lodde: Tel.: 0231 / 456260 Mail: Michaela.Lodde (at) gmx.de

oder den Trainern deiner Alterklasse.

TSG Schüren feiert 150 Jahre Sportverein

Der Mai als Gründungsmonat der TSG zeigte sich von seiner schönsten Seite und die Räumlichkeiten waren diesem wundervollen Jubiläum sehr angemessen ausgesucht, weil der „Große Saal“ im „Freischütz“ ebenfalls historisch ist und eine Atmosphäre gebildet hat, die bei Jung und Alt gleichermaßen gut ankam. Ehrengäste, Gäste und Vereinsmitglieder waren am Samstag zusammengekommen, um ein Jubiläum der besonderen Art zu feiern. 150 Jahre Sport in Schüren, damit gehört die TSG zu den ältesten Sportvereinen in Dortmund und hat über die Jahrzehnte, und aber auch an diesem Jubiläumsabend bewiesen, dass der Sport generationsübergreifend für Zusammenhalt und Spaß an der Sache sorgt und die Menschen auch über die Weltkriege mit ihren Verlusten an Menschenleben hinaus, immer wieder motivieren konnte, sich persönlich zu engagieren und Alternativen zum Arbeitsalltag zu schaffen. Die Liste der Ehrengäste wurde angeführt von Bürgermeisterin Birgit Jörder, die ebenso Grußworte der Stadt Dortmund überbrachte, wie Jörg Rüppel, Vorstands-vorsitzender des StadtSportBundes für die angeschlossenen Vereine, und Manfred Hagedorn, Präsident des Westfälischen Turnerbundes, für die älteste Fachschaft des Vereins. Auch die Abteilungen Handball, 90 Jahre, Basketball und Volleyball, 50 Jahre, erhielten von ihren Verbandsfachschaften entsprechende Auszeichnungen. Für die Handballer kam Wilhelm Barnhusen, Präsident des Handballverbandes Westfalen und Wolfgang Sommer, Vorsitzender des Handballkreises Dortmund, und für die Basketballer waren Verbandsvizepräsident Kolodziej und Volker Berg, als Kreisvorsitzender des Basketballkreises Dortmund vor Ort. So hatte Jürgen Walkenhorst als Vorsitzender der TSG Schüren alle Hände voll zu tun, um die Urkunden und Geschenke entgegen zu nehmen. Er tat dies natürlich sehr gerne, vor allen Dingen stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der TSG über die Jahrzehnte. Es ist auch Ausdruck und Anerkennung der unermüdlichen Arbeit im Verein und gleichzeitig die Verpflichtung für die Zukunft, damit Kinder nach wie vor Freizeitalternativen im Sportverein vorfinden. Eingerahmt wurde der Festabend durch Showeinlagen des Entertainer und Bauchredner, Markus Magnus und einer Rock’n Roll-Formation aus Duisburg, die tanzsportliche Höchstleistungen darboten. Und wie es sich für den Monat Mai gehört, wurde anschließend das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden geschwungen. Ein unvergessener Abend zu einem besonderen Jubiläum.